Warum VoIP?

Die vielen Vorteile von Voice over IP sind spätestens seit den Plänen zur Abschaltung von ISDN in aller Munde. Hier haben wir sie noch einmal kurz in 8 Punkten zusammengefasst.

iStockphoto 1097306026 von Chainarong Prasertthai

1. Kosten sparen

Mit dem richtigen Tarif lassen sich im Vergleich zu herkömmlicher Telefonie viele Kosten sparen. Vor allem bei Auslandsgesprächen sind VoIP Tarife um ein Vielfaches günstiger. Zudem hat man die freie Wahl bei Endgeräten, eine flexible Skalierbarkeit der Nutzerzahl und braucht keine Telefonanlage mehr bei sich stehen zu haben.

2. Überall erreichbar

Mit VoIP kann man überall spontan sein Büro aufschlagen, so lange nur eine gute Internetverbindung vorhanden ist. Einfach mit seinen Zugangsdaten einloggen und schon kann man wie gewohnt arbeiten. Auch mit der VoIP-App auf dem Smartphone ist man überall erreichbar.

3. Telefonkonferenzen

Mit VoIP lassen sich Telefonkonferenzen mit beliebig vielen Teilnehmern einrichten. Auch Video-Konferenzen sind möglich.

4. Mehrere Geräte für eine Nummer

Mit VoIP können eingehende Anrufe auf mehrere Geräte gleichzeitig geleitet werden. Wenn z.B. das Telefon im Büro angerufen wird klingelt auch das Smartphone, IPad, …

5. Alles gebündelt

Mit VoIP werden Anrufe, Daten und Video alle über denselben Kanal gebündelt. Und es lässt sich leicht mit anderen Diensten, wie z.B. seinem Email-Postfach, verbinden.

6. Upgrades und Features

Firmware-Updates erfolgen automatisch. Upgrades, Wartung und Problembehebung können in den meisten Fällen bequem von einem Techniker von außerhalb durchgeführt werden.

7. Effiziente Handhabung und erleichterte Zusammenarbeit

Mit einem Knopfdruck werden Videokonferenzen oder einfache Chats gestartet. Zudem lässt sich leicht sehen, ob Mitarbeiterinnen erreichbar, abwesend oder beschäftigt sind und wie und wann man sie am besten erreicht.

8. Leichter Umstieg

Der Umstieg auf VoIP kann schnell und ohne große Störungen durchgeführt werden.

Letzte Artikel von Leo (Alle anzeigen)

Ein Gedanke zu „Warum VoIP?“

Kommentare sind geschlossen.