Hosted-Exchange

Hosted Exchange

Der uneingeschränkte Zugriff kann durch verschiedenste Faktoren beeinträchtigt  werden, sodass eine koordinierte und synchronisierte Kommunikation mit all den Daten,  Adressen oder Terminen kaum noch möglich ist.

Eigene Mailserver sind für viele Unternehmen zu komplex und zu teuer. Die normalen E-Mail Angebote  der Provider reichen oftmals nicht aus, um den breit gefächerten und  individuellen Ansprüchen genügen.

Unternehmen setzen daher vermehrt auf den sogenannten Exchange Server, mit dem die  Kommunikation, Koordination und Verarbeitung von Daten zum Beispiel durch die Bildung  von Arbeitsgruppen auf eigenen Servern ausgelagert wird.

Eine ganz besondere Variante stellen hierbei der Host Exchange Server dar.

Doch wie sieht es hierbei eigentlich um die Sicherheit der zum Teil sehr hochsensiblen  Daten aus, die jeden Tag zwischen denn Beteiligten hin­ und hergeschickt werden? Stellt  nicht gerade die E­Mail ein nicht zu unterschätzendes Risiko dar, welches von Dritten  ausgenutzt werden kann?

In unserem neuen Blogbeitrag wollen wir das Thema Host Exchange genauer unter die Lupe  nehmen. Da wir hierzu eine eigene Lösung parat haben, stellen wir auch diese am Ende kurz vor.

Zusammenarbeit und Datenaustausch via Exchange Server: Wie funktioniert das eigentlich genau?

Bei dem Exchange Server handelt es sich um eine sogenannte Groupware­ und E­-Mail-­Transport-­Server­-Software, die von Microsoft entwickelt wurde. Zu den  Hauptvorteilen zählen sicherlich, dass E­Mails, Kalender, Aufgaben, Notizen und vieles  mehr ohne Probleme synchronisiert und koordiniert werden können.

Gerade bei großen Arbeitsgruppen oder Adressaten ist eine solche Herangehensweise  unabdingbar. Mit der Software Mail Transfer Agent (kurz MTA) versendet der Mailserver                  E-­Mails und nimmt diese entgegen.

Mittlerweile gibt es zwei Varianten um Exchange zu nutzen. Die klassische Methode ist  sicherlich die sogenannte „On Premise“. Dabei steht der Mailserver im eigenen                         Unternehmen.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, „Exchange online“ zu betreiben. Hierbei handelt es  sich um eine cloudbasierte Methode. Sie ist deutlich günstiger und ist daher vor allem für  kleinere Unternehmen, die kaum über eine eigene IT-­Infrastruktur verfügen, geeignet. Für  beide Varianten gilt, dass als Frontwendung in der Regel Microsoft Outlook genutzt wird.

Host Exchange und seine Vorteile! 

Der eigene Mailserver ist in der Regel eine sehr kostspielige Angelegenheit. Schließlich  braucht man dafür nicht nur das notwendige Know­how, sondern auch spezielle Hard­ und  Software. Der Kostenaufwand lohnt sich daher für viele schlichtweg nicht. Deshalb kommt  dem Host Exchange eine ganz besondere Bedeutung zu.

Wie es bereits der Name andeutet, lagern die Daten in der Cloud und können so jederzeit  und überall abgerufen werden. Die gewünschte Optimierung der Kommunikation ist somit  sehr viel einfacher. Die gilt auch für den Datenabgleich und die Synchronisation mit allen  verbundenen Endgeräten. Wartungsintensive und teure Mailserver fallen damit weg.

Das Systemgemisch Host Exchange aus nächster Nähe betrachtet.

Unsere Kunden nutzen bei ihrer Kommunikation seit Jahren Exchange Server. Nun kommt  ein neues Angebot hinzu, von dem gerade kleinere Unternehmen oder Freiberufler  profitieren. Schließlich sind die Kosten in der Regel sehr hoch.

Bei unserem Host Exchange Service haben unsere Kunden selbstverständlich jederzeit von  ihrem genutzten Endgerät Zugriff auf ihre Daten, Kalender, E­Mails und Aufgaben. Unser  Host Exchange Prinzip ermöglicht zusätzlich, dass Daten nicht mehr auf irgendwelchen  anonymen Microsoft Servern lagern, von denen niemand weiß, wo sie eigentlich stehen.

Die Sicherheit der Daten wird nämlich durch den Ort garantiert, an dem sie gespeichert und  verarbeitet werden. Hierbei handelt es sich um ein deutsches Hochsicherheitszentrum,  welches nach ISO 27001 zertifiziert ist. Die garantiert zudem, dass auch die Überwachung  ausschließlich über einen TÜV­-zertifizierten Datenschutzbeauftragten erfolgt.

Darüber hinaus haben wir weitere Sicherheitsfeatures in das Angebot gepackt. So sind  sechs Spamfilter und zwei Antiviren Engines bereits inklusive. Gehen Daten einmal verloren,  können unsere Kunden auf Backups (21 Tage) und eine flexible Wiederherstellung von  einzelnen Kontakten oder/und E­Mails zurückgreifen.

Weitere Services, wie die GDPdU­konforme E­Mail­Archivierung oder die Verschlüsselung  von E­Mails mit S/MIME oder globale Signaturen, sind optimal buchbar.

Hier geht es zum Angebot →